RTH landet bei Hansgrohe-Werk

Zu einem Rettungsdienst-, Feuerwehr und Rettungshubschrauber-Einsatz ist es am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr in Schiltach gekommen.

Text: Schwarzwälder Bote, Bilder: Becker u. SchwaBo
Text Here
Text Here

Da eine Person in einem Wohnhaus im Bereich Hohenstein vom Rettungsdienst aufgrund der Verletzungsart und den baulichen Gegebenheiten der Wohnung nicht über die Treppe transportiert werden konnte, war die Drehleiter aus Schramberg zur Unterstützung angefordert worden. Somit konnte die Person schonend in den Rettungswagen gebracht werden.

Hubschrauber im Einsatz

Für den Weitertransport in die Klinik war zusätzlich der Hubschrauber der DRF Luftrettung angefordert worden. Für diesen hatte die Feuerwehr Schiltach den Parkplatz im Bereich der Bahnhofstraße vor dem Hansgrohe-Werk West abgesperrt.

Viel Staub aufgewirbelt

Dort konnte der Hubschrauber dann auch problemlos auf dem Asphaltbereich landen – indes aufgrund der immensen Trockenheit wirbelte das Luftfahrzeug gewaltig Staub aus den Seitenbereichen des Parkplatzes auf – und war kurze Zeit deswegen auch aus nächster Nähe kaum mehr zu erkennen.

Start verläuft ähnlich

Ähnlich verlief es dann auch beim Start nachdem die medizinisch zu versorgende Person vom Rettungswagen in den Hubschrauber umgeladen worden war und dieser wieder starten konnte. Auch in diesem Fall ließ er eine schöne, wenn auch nicht ganz so dichte Staubwolke unter sich.

Text Here