Feuerwehr Schiltach muss Unterholz und Baum ablöschen

Ohne schnellen Einsatz der Feuerwehr hätte das ganz anders ausgehen können: Am Schlossberghang war auf einem privaten Grundstück aus bislang ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Da dieses nicht nur einen Baum, sondern auch das Unterholz betroffen hatte, mussten die Wehrleute nicht nur mit Wasser löschen, sondern auch den Boden mit Hacken bearbeiten, um ein Wiederauffachen des Brandes durch Hitze und Wind zu vermeiden.

Löschwasserversorgung durch die Gärten

Da es von der Schramberger Straße aus eine gesicherte Wasserzufuhr gab, wurde der Löschwasserschlauch an den Häusern vorbei durch die Gärten bis zum Brandherd steil bergan verlegt. Zur Sicherheit, so Kommandant Markus Fehrenbacher, war aber auch eines von drei Löschfahrzeugen von oben über den Schlossberg aus angefahren. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr ist kaum ein Schaden entstanden. Eine unweit von der Brandstelle befindliche private Hütte wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Bild und Text: Schwarzwälder Bote

Am Schiltacher Schlossberg ist aus ungeklärter Ursache ein Heckenfeuer ausgebrochen. Foto: Wegner

Die Feuerwehr Schiltach sorgte für eine Löschwasserversorgung von der Schramberger Straße aus. Foto: Wegner