Foto: Mike Schächinger
Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Schiltach
Übung mit dem LF20-KatS
zum Film: auf das Bild klicken...

Kurznachrichten

Coronavirus SARS-CoV-2

Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger

Für Fragen rund um Covid-19 hat das Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart eine Hotline für Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Auskunft gibt es täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr unter:

0711/904-39555

Liste der Risikogebiete

Auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts wird eine Liste mit den Risikogebieten geführt und regelmäßig an die Situation angepasst. Sie finden die Liste unter:

Hygienemaßnahmen
  • Waschen Sie sich häufig und gründlich die Hände mit Wasser und Seife (30 Sekunden lang).
  • Verzichten Sie auf Händeschütteln.
  • Niesen und husten Sie in Ihre Ellenbeuge.
  • Halten Sie ein bis zwei Meter Abstand von niesenden und/oder hustenden Personen.
  • Türgriffe, Aufzugknöpfe, Treppengeländer usw. möglichst mit einem Tuch anfassen.

Unimog-Treffen

unimogtreffen anr

Feuerwehr Schiltach ist mit ihrem Unimog beim Regionaltreffen des Unimog-Clubs dabei ...

Weiterlesen ...

JF übt virtuell

image001

Derzeit müssen die echten Übungsbesuche der Jugendfeuerwehr Schiltach im Gerätehaus wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Deshalb hat Jugendfeuerwehrwart Alexander Götz den Weg über die Online-Welt eingeschlagen. Nun schon zum zweiten Mal hat er seine Sprösslinge zu einer Feuerwehrübung zu Hause am Computer eingeladen. 

Weiterlesen ...

Die Feuerwehr Schiltach machte sich in diesem Jahr auf zu einem zweitägigen Ausflug in die Region um Bregenz. Am frühen Samstagmorgen wurden die Plätze im Reisebus eingenommen. Busfahrer Michael begrüßte die Schar und schon ging es nach Rottweil auf die Autobahn in Richtung sonnigem Süden.

 

 

 

In einem Gasthaus am Bodensee machte die Gruppe einen Stopp zu einem ausgiebigem Frühstück. Frisch gestärkt ging es zur nächsten Etappe nach Scheidegg im Allgäu. Dort wurde der neu errichtete Naturerlebnispark Sykwalk in Beschlag genommen. Es ging entweder zu Fuß oder mit dem Aufzug in die luftigen Höhen und die Spitzen des Waldes. Ein Kletterparcour konnte überwunden werden und der schnelle Weg nach unten führte über eine Wendelrutsche. Nachdem auch die Kinder die Ziegen im Streichelzoo verabschiedet hatten, konnte die Reisegesellschaft das letzte Etappenziel des Tages anfahren: Bregenz. Das Hotel wurde bezogen und eine kurze Pause war angesetzt, um sich frisch zu machen. Zu Fuß ging es in die Innenstadt und an das Bodenseeufer mit Zeit zur freien Verfügung, z.B. zur Stadterkundung. Doch es konnte auch der Spa-Bereich im Hotel genossen werden. Gegen Abend waren Plätze in einem Gasthof reserviert. Dort wurde à la carte zu Abend gegessen. Nach dem reichlichen Mahl schlenderten die meisten noch am Seeufer entlang und genossen den wunderschönen Sonnenuntergang.

Auch am Sonntag hieß es früh aufstehen, wollte man das vielfältige Frühstücksbüffet auskosten. Mit frohen Erwartungen ging es zur Talstation der Pfänderbahn und eine Gondel brachte die Meute auf den 1064 m hohen Pfänder, dem Hausberg von Bregenz. Oben angekommen oblag es jedem sein Programm selbst zusammenzustellen. Für die Kinder war der Tierpark sehenswert und der Spielplatz eine Abwechslung. Andere genossen die Aussicht und die sommerlichen Temperaturen in einer Gartenwirtschaft. Sportliche wanderten zu Fuß wieder zur Talstation, andere nutzen die Talfahrt für einen gemütlichen Abstieg. Für alle gemein war das Ziel der Bootsanleger in Bregenz. Zur ausgemachten Zeit war eine Bodenseerundfahrt gebucht. Spätestens hier holte sich der ein oder andere einen Sonnenbrand. Nachdem der Zufluss des Rheins und die Insel Lindau passiert war, drehte das Schiff wieder zum Ausgangspunkt zurück. Dort hieß es, das Fortbewegungsmittel zu wechseln. Mit dem Reisebus ging es weiter in das Hopfenanbaugebiet Tettnang. Was liegt näher, als mitten im hochgewachsenen Hopfen eine Hausbrauerei zu besichtigen? Eine kleine Führung in die Kunst des Bierbrauens wurde gefolgt von einer Bierprobe. Abschließend musste die Heimreise angetreten werden, so dass die Ausflügler noch vor 21 Uhr zu Hause ankamen.

 

Bilder: FF Schiltach

Warnlage

warnlage

Wetterwarnungen

Hochwasser

Wetterwarnung-App

Letzter Einsatz

hlf

 

Fa. Bell, Hinterlehengericht

Einsatz am:  26.05.20; 06:43 h
Einsatzart:  Fehlalarm/Austretender Rauch
Mannschaft:  15 im Einsatz, 10 in Bereitschaft
Fahrzeuge:  ELW, HLF20/16, LF20-KatS
Einsatzleiter:  Kdt. M. Fehrenbacher
Besonderheiten: Durch eine Fehlbedienung vor einer Räucherkammer kam es zum Auslösen der installierten Brandmeldeanlage. 
Lfd. Nummer  20/46

Obligatorisch

Weitere Beiträge

mod listpoint Freiwillige Feuerwehr Schiltach
mod listpoint Hauptstr. 52
mod listpoint 77761 Schiltach
mod listpoint Tel. 0 78 36 / 22 25
mod listpoint Fax 0 78 36 / 95 56 42

footer pic