Text und Bild Schwarzwälder Bote:

Unfall auf B 462: Baum fällt auf Auto, Fahrer stirbt

Laut Polizei fiel ein Baum auf ein Auto, in dem sich eine vierköpfige Familie befand. Der Fahrer starb, seine neben ihm sitzende Frau wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik. Die Kinder wurden leicht verletzt.

Gegen 14.25 Uhr fuhr der 33-Jährige, mit im Auto seine zwei Jahre jüngere Frau und die beiden Kinder, von Schiltach in Richtung Schramberg. Etwa auf der Hälfte der Strecke fiel neben der Bundesstraße ein Baum um. Er traf das Auto auf Höhe des vorne sitzenden Ehepaars. Der 33-Jährige erlitt tödliche Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle. Seine Ehefrau wurde von der Rettung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Freudenstadt eingeliefert. Die beiden Zwillingskinder, fünf Jahre alt, kamen in Kliniken nach Freiburg und Villingen-Schwenningen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Wie der Baum auf das Auto stürzen konnte, muss noch untersucht werden. Laut Polizei könnte er morsch gewesen sein.

 

Baden Online:

Polizei bestätigt: Fahrer stirb noch an der Unfallstelle

Aus noch ungeklärten Gründen stürzte ein Baum auf die B 462 und auf ein gerade vorbeifahrendes Auto in dem eine Familie saß. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle, die Mutter und ein Kind sind schwer verletzt worden. Ein weiteres Kleinkind blieb unverletzt. Um 14.25 Uhr am Montagnachmittag s...

 

Schwarzwälder Bote vom 12.06.2018

Schiltach - Bei dem tragischen Verkehrsunfall am Montag auf der B  462 zwischen Schiltach und Schramberg ist eines der beiden Zwillingskinder mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uniklinik Freiburg geflogen worden. Wie die Polizei am Dienstagnachmittag mitteilte, ist das Mädchen inzwischen auf dem Weg der Besserung. Die beiden Geschwister sind bei ihrer Mutter.

Warum der Baum, eine Fichte, abgebrochen ist, muss noch durch Fachleute geklärt werden, teilt die Polizei mit. In Höhe des Deissenbauernhofes brach neben der Bundesstraße aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache eine etwa 35 Meter hohe Fichte ab, rutschte ein Stück den steilen Abhang hinunter und fiel dann um.

Das Auto wurde von dem Baum voll getroffen. Alle Insassen erlitten schwere Verletzungen. Die Verletzungen des 33-jährigen Familienvaters waren so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb. Zu allem Unglück hin erlitt auch eines der beiden fünfjährigen Zwillingskinder lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog das Mädchen ins Universitätsklinikum nach Freiburg. Zur notärztlichen Versorgung waren ein Rettungshubschrauber, drei Rettungswagen und eine Notärztin vor Ort. Die Feuerwehr Schiltach unterstützte mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften. Der vom Baum getroffene Wagen wurde schwer beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 20.000 Euro. Das Fahrzeug ist beschlagnahmt.

Die Staatsanwaltschaft Rottweil hat zur Klärung der Frage, warum die Fichte abgebrochen ist, eine gutachterliche Stellungnahme angeordnet. Die Unfallermittlungen dauern noch an, erste Ergebnisse werden Ende der Woche erwartet.

Warnlage

warnlage

Wetterwarnungen

Hochwasser

Wetterwarnung-App

Letzter Einsatz

hlf

 

Vor Heubach, Schiltach

Einsatz am:  03.11.18; 18:10 h
Einsatzart:  TH/Rettungshubschrauberlandung
Mannschaft:  12 im Einsatz, 0 in Bereitschaft
Fahrzeuge:  ELW, HLF20/16
Einsatzleiter:  Kdt. H. Hoffmann
Besonderheiten:  Aufgrund des Wetters war der RTH nicht gestartet. Somit Einsatzabbruch.
Lfd. Nummer  18/48

Obligatorisch

Weitere Beiträge

mod listpoint Freiwillige Feuerwehr Schiltach
mod listpoint Hauptstr. 52
mod listpoint 77761 Schiltach
mod listpoint Tel. 0 78 36 / 22 25
mod listpoint Fax 0 78 36 / 95 56 42

footer pic