Text und Bild BO / Martina Baumgartner

JF Ehrung

Der neu gewählte Kreisjugendfeuerwehrwart Sebastian Roming, der im vergangenen Jahr Benjamin Grünheit ablöste, freute sich, dass rund 150 Vertreter der Haupt- und Jugendfeuerwehren den Weg zur Hauptversammlung der JF (Jugendfeuerwehren) in den »nordwestlichsten Zipfel des Landkreises Rottweil« gefunden hatten. Er begrüßte die Truppe am Freitagabend in der Schenkenzeller Mehrzweckhalle.

Zeltlager in Schenkenzell zählte zu den Höhepunkten im vergangenen Jahr

Roming rief das abgelaufene Feuerwehrjahr nochmals in Erinnerung. Er hatte an unterschiedlichsten Sitzungen, Veranstaltungen und Treffen teilgenommen und ein Kontakt-Netzwerk aufgebaut, beschrieb er seine Arbeit und nannte ausgewählte Höhepunkte im Jahr der Kreisjugendfeuerwehr: das Zeltlager in Schenkenzell, an dem 220 Kinder teilnahmen, und die Übung zum zehnjährigen Bestehen der JF Dornhan  sowie die Bildersuchfahrt in Aistaig. 

Arbeit kann nicht hoch genug bewertet werden

Bürgermeister Bernd Heinzelmann freute sich über den Besuch der jungen Kameraden in Schenkenzell. Er wusste um die Schwierigkeiten der Arbeit der Feuerwehr in einem topografisch problematischen Gebiet »mitten im Schwarzwald«. Heinzelmann bedankte sich für deren großes Engagement, das nicht hoch genug bewertet werden könne, sagte er. Die Berichte der Fachwarte zeigten, dass die jungen Feuerwehrleute ihre Aufgaben ernst nehmen und auch als stimmberechtigte Mitglieder im Kreis Gewicht haben. 

Nachfolger gesucht

Schriftführer Nigel Broghammer legte sein Amt als Schriftführer nieder und warb in dieser Sitzung vergeblich für einen Nachfolger im Amt. Kassierer Hans-Jörg Rapp hatte zwar wegen der Anschaffung von Schulungsunterlagen ein Minus in der Kasse, doch versicherte er auch, dass die Kreisjugendfeuerwehr noch ein finanzielles Polster auf der hohen Kante hätte.

Peter Joost vom Fachgebiet Ausbildung/Wettbewerbe erinnerte die Jugendwehren daran, dass abgehaltene Wettbewerbe wie Jugendflamme und Leistungsabzeichen der Kreisjugendwehr gemeldet werden sollen.

Von der Jugend- direkt in die Alterswehr wechseln

Die jungen Feuerwehrkameraden bestätigten Wolfgang Heim von der JF Fluorn-Winzeln einstimmig in seinem Amt als Kassenprüfer. Josua Skorsetz von der JF Dunningen stellte sich als Kreisjugendsprecher wieder zur Verfügung. Er setzte sich mit 62 Prozent der Stimmen gegen Leo Schmid von der Schramberger Wehr durch. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Jürgen Eberhardt sowie Kreisbrandmeister Mario Rumpf ehrten Markus Fehrenbacher und Alexander Götz von der Schiltacher Feuerwehr sowie Christian Mauritz aus Dunningen und Peter Joost aus Oberndorf. 

Letzterer würde von der Jugendwehr direkt in die Alterswehr wechseln, was nicht so häufig vorkäme, so Roming der dessen beeindruckenden und 46 Jahre währenden Werdegang Joosts aufzeigte.
Berhard Schönemann wurde als Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender und Nigel Broghammer als Schritführer von Roming mit einem Präsent verabschiedet.

Warnlage

warnlage

Wetterwarnungen

Hochwasser

Wetterwarnung-App

Letzter Einsatz

hlf

 

Vor Heubach, Schiltach

Einsatz am:  03.11.18; 18:10 h
Einsatzart:  TH/Rettungshubschrauberlandung
Mannschaft:  12 im Einsatz, 0 in Bereitschaft
Fahrzeuge:  ELW, HLF20/16
Einsatzleiter:  Kdt. H. Hoffmann
Besonderheiten:  Aufgrund des Wetters war der RTH nicht gestartet. Somit Einsatzabbruch.
Lfd. Nummer  18/48

Obligatorisch

Weitere Beiträge

mod listpoint Freiwillige Feuerwehr Schiltach
mod listpoint Hauptstr. 52
mod listpoint 77761 Schiltach
mod listpoint Tel. 0 78 36 / 22 25
mod listpoint Fax 0 78 36 / 95 56 42

footer pic